1. Hubertova bouda, Novoměstská kyselka (Hubertusbaude, Neustädter Sauerbrunnen)

In weiter Umgebung unseres Ortes gibt es viele interessante Ausflugsziele. Heute möchten wir Ihnen so eins anbieten, das auch spielend die weniger Rüstigen bewetltigen.

Vom Zentrum des Bades – der Kolonnade – begeben wir uns auf der roten Wanderwegmarkierung, die auf dem Kurortweg hinauf in den Ort führt. Almählich knüpft er an der Kreuzung an die örtliche Verkehrsstraße an und führt uns an dem Kynologieübungsplatz vorbei, der Pavlovquelle und Jizerka Baude zur Hubertusbaude. Direkt darunter finden wir den Aussichtspunkt „Kočičí kameny„ (Katzensteine), der bestimmt dafür steht, um stehen zu bleiben und das ganze Tal zu übersehen. Wir gehen zurück und von der Hubertusbaude begeben wir uns auf der grünen Wanderwegmarkierung in Richtung Weggablung„ U červeného buku „ ( bei der Rotbuche ) und weiter zur Abbiegung zur Sauerbrunnquelle (kyselka). Nach dem Erfrischen durch kaltes Mineralwasser lassen wir uns weiter von der grünen Wanderwegmarkierung noch cca 300 m bis an den Waldrand zum Platz bekannt als „ U spálené hospody „ ( bei der abgebrannten Kneipe) führen. Hier gehen wir auf der gelben Wanderwegmarkierung in Richtung Bad Libverda und Obří sud (Riesenfass), von wo wir schnell auf die Kolonnade hinunter kommen.

Die ganze Route hat eine Länge von cca 11 km und einen Höhenunterschied von cca 460 m.

Vla¹ský høbet