>
>
Hauptseite

1. Hubertova bouda, Novoměstská kyselka (Hubertusbaude, Neustädter Sauerbrunnen)

pohled do údolí Libverdy z Francouzské cesty

In weiter Umgebung unseres Ortes gibt es viele interessante Ausflugsziele. Heute möchten wir Ihnen so eins anbieten, das auch spielend die weniger Rüstigen bewetltigen.

Vom Zentrum des Bades – der Kolonnade – begeben wir uns auf der roten Wanderwegmarkierung, die auf dem Kurortweg hinauf in den Ort führt. Almählich knüpft er an der Kreuzung an die örtliche Verkehrsstraße an und führt uns an dem Kynologieübungsplatz vorbei, der Pavlovquelle und Jizerka Baude zur Hubertusbaude. Direkt darunter finden wir den Aussichtspunkt „Kočičí kameny„ (Katzensteine), der bestimmt dafür steht, um stehen zu bleiben und das ganze Tal zu übersehen. Wir gehen zurück und von der Hubertusbaude begeben wir uns auf der grünen Wanderwegmarkierung in Richtung Weggablung„ U červeného buku „ ( bei der Rotbuche ) und weiter zur Abbiegung zur Sauerbrunnquelle (kyselka). Nach dem Erfrischen durch kaltes Mineralwasser lassen wir uns weiter von der grünen Wanderwegmarkierung noch cca 300 m bis an den Waldrand zum Platz bekannt als „ U spálené hospody „ ( bei der abgebrannten Kneipe) führen. Hier gehen wir auf der gelben Wanderwegmarkierung in Richtung Bad Libverda und Obří sud (Riesenfass), von wo wir schnell auf die Kolonnade hinunter kommen.

Die ganze Route hat eine Länge von cca 11 km und einen Höhenunterschied von cca 460 m.

, Bild öffnet in neuem Fenster

Hergestellt 8.2.2007 11:22:24 - aktualisiert 12.5.2017 11:23:09 | gelesen 13959x | pospisil

Aktualitäten

Veranstaltungen

Umfrage

 
49% (311)
 
50% (314)
Alle Umfragen und quizzes
 

Lázně Libverda

Zwischen den Städten Haindorf (Hejnice) und Neustadt unter den Tafelfichte (Nové Město pod Smrkem) befindet sich an dem lieblichen Vorgebirge des Isergebirges (Jizerské hory), der Ort Bad Libverda der zur Zeit cca 460 Bewohner hat. Die Fläche des Ortes ist 1320 ha und befindet sich in 424 m ü.d.M. im Grenzgebiet Tschechien, Deutschland und Polen.

Den Kurort umgeben Mischwälder, die mit der Gebirgslage sein charakteristisches Klima bilden. Dal Tal, in dem sich der Ort befindet, ist von Bergmasseven der Tafelfichte (Smrk) (1124 m) umgeben. Bis in dieses Gebiet reicht der Nationalpark Isergebirgsbuchenwald "Jizerskohorské bučiny" und das Naturgebiet Knieholz auf der Tafelfichte "Klečoviště na Smrku". Durch seine herrliche Land wird Bad Libverda zu einem wichtigem Zentrum des Fremdenverkehrs und der Touristik.


Partnerská města

swieradow zdroj mirsk trzebiel

Loga partnerů

Projekt byl podpořen z dotačního fondu Libereckého kraje.
banner cemba banner swieradowzdroj
Obecní úřad Lázně Libverda © 2007 | Lázně Libverda 16, 46362 Hejnice
Tel: 482 322 151 | E-mail: info@laznelibverda.cz
 
load