>
>
Hauptseite

Wir fahren ins Gebirge - Hejnice, Souš, Siedlung Jizerka, Harrachov

Basilika Navštívení P. Marie s klášterem

Hejnice - Klosterkirche Navštívení Panny Marie

Es handelt sich um eine bedeutende Pilgerstätte, die sich zu den schönsten Pilgerstätten bei uns anreiht, hauptsächlich wegen den Bergkamm der Jizerské hory, die sich majestätisch hinter der Basilik ragen und erstellen da eine wunderschöne Naturszenerie. Zur Basilika gehört auch das anliegende Frantiskanerkloster, wo das internationale Zentrum der geistlichen Erneuerung siedelt.

Smědava, Bílý Potok pod Smrkem

Von Touristen sehr beliebte Einsiedelei mit Berghütte am nord-ost gelegenem Hang der Jizera. Im Winter ist diese Kreuzung der touristischen Wege der letzte Ort, wo man die Strasse von Hejnice gefrässt hat, denn weiter in Richtung Souš ist die Strasse II/290 durchfahrbar nur im Sommerzeitraum vom vom 1.5. bis 31.10.

Staudamm Souš / Protržená přehrada (Behälter Bílá Desná)

Es geht um Wasserwerke der verschiedenen Bestimmungen, die im ganzen Herz der Jizerské hory /Isergebirges / liegen. Jede hatte eine andere Bestimmung und hat sich anders in die Geschichte der Gegend unterschrieben. Indem es im ersten Falle um ein Wasserwerk des weiter noch funktionell ist geht, der Besuch des Staudammes auf dem Fluss Bílá Desná wirkt als ein Memento der fast Hundert Jahre alten Tragödie. Wenn wir zu den Staudammen gehen lassen wir das Auto auf einem kleinen Parkplatz unter dem Staudamm Souš. Die Infotafel über den Staudamm befindet sich gleich neben dem Weg, ungefähr 100 Meter vom Parkplatz.

Siedlung Jizerka

Höchstgelegene Siedlung in ČR, die schönste ruhige Ecke der Gebirge, das Herz von Jizerka - das sind ein Paar von den Bezeichnungen für das Dorf Jizerka, des auf der Malá Jizerská louka /kleine Iserweise/ in der Mitte der Jizerské hory /Isergebirge / liegt. Die Dominante ist die höchste Sonnenbrenner in Mitteleuropa, Berg als Bukovec (1.005 m.n.m.) gennant. Es ist hier eine staatliche Naturreservierung und durch diese Reservierung(wie auch durch ganz Jizerka ) führt ein Lernsonderweg. Durch Jizerka fliesst der Bach mit gliechen Namen Jizerka und auch Saphirbach, wo der veröffentlichter Fundort von Edelsteinen wie (Saphiren, Rubinen, Chalcedonen, Topasen usw.) war. Über die Historie und naturreichtum der Siedlung Jizerka und Jizerské hory erfahren sie viel während dem Besuch des Museums, des in der alten Schule untergebracht ist.

Zu Jizerka kommt man am besten mit dem Auto an der Strasse über Smědava und Staudamm Souš, hinter dem man nach links abbiegt auf eine kleinere Strasse Richtung Horní Polubný .In Horní Polubný bei der Kirche biegen wir wieder nach links auf eine noch kleinere Strasse ab, diese ist aber nicht markiert und hat schon keine Abbiegung und führt uns direkt auf den Parkplatz bei Jizerka. Von hier ist es dann in das eigene Dorf ungefähr 1 km. Achtung: wenn ihr nach Jizerka in Richtung von H.Polubný im Winter fährt, nimmt die Schneeketten mit, den im Winter ist diese Strasse nur gefrässt. Zu Fuss ist Jizerka von Smědava auch erreichbar, Entfernung ungefähr 6 km.

Harrachov - Glashütte NOVOSAD & SYN

Private, die zweite grösste Glashütte in Tschechien, wo noch immer die tradizionelle Art der Produktion eingehalten ist – bei der Besuchung kann man den vollständigen Vorgang der Glasbearbeitung durch Handtechnologie sehen. Bestandteil der Glashütte ist auch das Museum, Glasgeschäft und Minibrauerei mit Restaurant, wo man direkt vor den Augen der Gäste das örtliche Hefenbier kocht und gleichzeitig können sie direkt auch die Glasproduktion sehen.

Harrachov – Bergmännisches Museum und Besichtigungsstollen

Im Museum ist eine Sammlung von Mineralen nicht nur vom hiesigen Herd, aber auch von andren Erzbergwerken in ČR ausgestellt. Weiter sehen sie hier Muster von Mineralen aus dem Ausland (über 200 Stk Mineralen), Maschinen und Werkzeuge die bei der Förderung genutzt werden, zeitgemässige Fotografie, Grubenmappen und unikate Sammlung der Grubenleuchten (von Kienfackel bis zu heutigen Leuchten). Die Trasse der Besichtigungsstolle ist cca 1.000 Meter lang und die Besichtigung mit fachlicher Ausdeutung (auch in Deutsch) dauert ungefähr 45 Minuten. Die Besucher werden mit schützendem Helm und Mantel ausgestattet und laufen durch Schotterausgeschütete Trasse die in dem Höhenschritt des Stollenstockwerkes von ehemaliger Erzgrube führt. Auf dem Weg sehen sie nicht nur die interessante Grubenumgebung (mittelmässige Jahrestemperatur ist 10 - 12°C), aber auch die ehemaligen Maschinen benutzt bei der Förderung und vollständige Förderungsmaschine. Mehrere Informationen auf …

, Bild öffnet in neuem Fenster

Hergestellt 8.2.2007 21:46:01 - aktualisiert 12.5.2017 11:30:40 | gelesen 23050x | pospisil

Aktualitäten

Veranstaltungen

Umfrage

 
49% (311)
 
50% (314)
Alle Umfragen und quizzes
 

Lázně Libverda

Zwischen den Städten Haindorf (Hejnice) und Neustadt unter den Tafelfichte (Nové Město pod Smrkem) befindet sich an dem lieblichen Vorgebirge des Isergebirges (Jizerské hory), der Ort Bad Libverda der zur Zeit cca 460 Bewohner hat. Die Fläche des Ortes ist 1320 ha und befindet sich in 424 m ü.d.M. im Grenzgebiet Tschechien, Deutschland und Polen.

Den Kurort umgeben Mischwälder, die mit der Gebirgslage sein charakteristisches Klima bilden. Dal Tal, in dem sich der Ort befindet, ist von Bergmasseven der Tafelfichte (Smrk) (1124 m) umgeben. Bis in dieses Gebiet reicht der Nationalpark Isergebirgsbuchenwald "Jizerskohorské bučiny" und das Naturgebiet Knieholz auf der Tafelfichte "Klečoviště na Smrku". Durch seine herrliche Land wird Bad Libverda zu einem wichtigem Zentrum des Fremdenverkehrs und der Touristik.


Partnerská města

swieradow zdroj mirsk trzebiel

Loga partnerů

Projekt byl podpořen z dotačního fondu Libereckého kraje.
banner cemba banner swieradowzdroj
Obecní úřad Lázně Libverda © 2007 | Lázně Libverda 16, 46362 Hejnice
Tel: 482 322 151 | E-mail: info@laznelibverda.cz
 
load